• 21Sep

    soel_tage_vorm_weltcup_02Es ist nicht mehr lange hin, bis zum ersten Skirennen im alpinen Skiweltcup: Vom 22. bis 24. Oktober 2010 starten in Sölden die Skirennläufer/innen in die neue Saison. Traditionell beginnen am Samstag, dem 23. Oktober 2010, die Damen auf dem Rettenbachgletscher hoch über Sölden, mit dem Riesentorlauf. Die Herren folgen am Sonntag und kämpfen um die ersten Weltcuppunkte.

    Sieger beim Skirennen in Sölden

    Beim ersten Skirennen der Saison in Sölden ist es besonders schwer, ganz oben auf dem Stockerl zu stehen. Neues Material, Trainingsrückstand und ein extrem schwerer Hang (größte Neigung 61 Prozent!) machen es zu einer großen Herausforderung den Sieg in Sölden einzufahren. 2009 hießen die Sieger Tanja Poutiainen aus Finnland und Didier Cuche aus der Schweiz. Bei traumhaften Wetter im Skigebiet Sölden waren beide als Favorit ins Rennen gegangen und verteidigten letztendlich das rote Trikot des Führenden in der Disziplin Riesenslalom. Ob Katrin Hölzl und Ted Ligety (beide siegten in der Riesenslalom Gesamtwertung in der letzten Saison) das gleiche Kunststück vollbringen können, ist letztendlich nicht nur von den Schneebedingungen in Sölden abhängig. Oft ist beim ersten Skirennen der neuen Saison eine gehörige Portion Nervosität mit im Spiel.

    Ski Opening und Party in Sölden

    IMG_0895_bearbDas Ski Weltcup Wochenende in Sölden ist auch gleichzeitig der Start in die neue Wintersaison. Das weiß man im Ötztal besonders zu zelebrieren: Zum Opening in Sölden kommen bis zu 15.000 Wintersportfans ins Gletscherskigebiet Sölden. Wer dabei sein will, steigt einfach in den Skibus, der die Zuschauer bis auf 2600 Meter Seehöhe bringt. Die Tickets für den Ski Weltcup kosten 17 Euro pro Renntag. Eintrittskarten gibt es entweder vor Ort oder hier zu kaufen.
    Anschließend an das Damen Rennen am Samstag geht die Party in Sölden erst richtig los. Zunächst findet auf dem Rettenbachgletscher die erste Ö3 Mountainmania-Party 2010 statt, bevor dann anschließend im Freizeitzentrum von Sölden die große Weltcup Oktoberfest-Party steigt. Der Start in die neue Wintersaison 2011 wird also gebührend gefeiert. Wir hoffen es herrscht wie letztes Jahr perfektes Wetter in Sölden und wünschen allen Zuschauern viel Spaß beim ersten Ski-Weltcup der Saison 2011!

    Wer einen Wetterbericht für Sölden sucht, der findet den neben unserer Webcam Sölden auf unserer Homepage www.feratel.com!

    Video Ski Weltcup Sölden

    YouTube Preview Image
  • 08Apr

    Die Skirennsaison 2009/10 ist vorrüber. Zum Abschluss fanden Ende März die internationalen österreischischen Meisterschaften in Innerkrems in Kärnten statt. Auch die Tiroler Nachwuchsrennläuferin Stefanie Wopfner bestritt dort ihr Saisonfinale. In einem kleinem Schreiben berichtet sie uns von ihren Erlebnissen:

    stefanie-wopfnerDie österreichischen Meisterschaften in Innerkrems waren für mich erfolgreich aber auch vom Pech verfolgt. Bei den technischen Disziplinen ging es mir sehr gut. Im Riesenslalom konnte ich mich vom 23.Platz im ersten Durchgang noch auf den 6.Platz vorschieben. Es war eine großartige Leistung. Die Bedingungen ( Gelände, Wetter ) waren nicht sehr einfach, denn das Wetter wechselte ständig (Schneefall, Sonne, Nebel). Jedoch waren die Pistenverhältnisse sehr gut um ein gutes Rennen durchzuführen. Beim Slalom waren die Bedingungen ähnlich wie im Riesenslalom aber trotz all dem konnte ich mit Startnummer 40 auf den 13.Platz im ersten Durchgang positionieren und somit hatte ich eine gute Ausgangsposition. Im zweiten Durchgang habe ich 8 Tore vor dem Ziel eingefädelt, was sehr schade war. Marlies Schild gewann den Slalom überlegen. ( Kathrin Zettel, Michaela Kirchgasser, Regina Mader, Anna Fenninger, Elisabeth Görgl ect. waren auch am Start.)

    10-02-23_FisSVZLaterns_138Bei den Speedbewerben hatte ich gleich zu Beginn sehr viel Pech. Beim Super-G, dem ersten Bewerb stürzte ich schwer und musste Abreisen (schwere Gehirnerschütterung, Bänderriss im rechten Daumen). Ich wurde dann gleich am Montag 22.3.2010 von Dr. Hoser in Hoch Rum operiert. Nun habe ich eine Spezialschiene für den Daumen und kann problemlos trainieren.

    Wir gratulieren Steffi zu ihrem tollen 6. Rang im Slalom und sind froh, dass ihr bei dem Sturz nichts schlimmeres passiert ist. Obwohl die Rennsaison jetzt zu Ende ist, geht das Training fürs nächste Jahr schon jetzt wieder los. Auf den Tiroler Gletschern (Stubaier GletscherHintertuxer GletscherKaunertaler Gletscher) werden bereits jetzt, die neuen Skimodelle der kommenden Saison getestet.
    Wir wünschen Stefanie und allen Lesern einen schönen Frühling!!

  • 11Mrz
    Categories: Events, Sport Comments: 0
    Bild @ TVB St. Anton

    Bild @ TVB St. Anton

    Es ist eines der spektakulärsten Skirennen der Welt: Der weiße Rausch in St. Anton am Arlberg. Gleichzeitig stürzen sich 500 Skifahrer, Snowboarder und Telemarker die 1300 Höhenmeter ins Tal – frei nach dem Motto: “Wer bremst, verliert!” Gut einen Monat vor dem Start des Skirennens am 24. April 2010 laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Alle 500 Teilnehmer stehen bereits fest: Gestartet wird bei der Bergstation der Vallugabahn 1 auf 2650 Meter Seehöhe. Die Strecke verläuft dann weiter über das Valfagehrjoch über die Ulmerhütte ins Steißbachtal bis nach St. Anton. Insgesamt müssen so neuen anstrengende Kilometer überwunden werden. Die Sieger brauchen erfahrungsgemäß nur um die acht Minuten – aber auch eine Zeit zwischen 11 und 18 Minuten ist noch bemerkenswert!

    Der Arlberg Adler 2010

    Bild @ TVB St. Anton

    Bild @ TVB St. Anton

    Der weiße Rausch ist auch gleichzeitig der Startschuss für einen Triathlon der besonderen Art: Der Arlberg Adler. Mit dem Jakobilauf am 10. Juli 2010 folgt dann der zweite Teil. Ein anstrengender Halbmarathon durch Gemeindeorte von St. Anton. Der Sieger des Triathlons wird schließlich am 21. August 2010 beim Arlberger Bike – Marathon ermittelt. Auf der 41 Kilometer langen Strecke müssen insgesamt 1400 Höhenmeter Steigung bewältigt werden. Der Arlberg Adler ist damit eine der spektakulärsten Sportveranstaltungen im Jahr.

    Mehr Informationen

    Wetter St. Anton
    Hotel St. Anton
    Der Arlberg Adler 2010

    Video Weiße Rausch St. Anton

    Wer sich einen Eindruck vom tollen Skirennen in St. Anton machen will, der kann sich dieses Video anschauen:

    YouTube Preview Image
  • 03Jan
    Categories: News, Sport Comments: 1

    Am 16. Januar 2010 ist es wieder soweit: In Lech am Arlberg startet das längste Skirennen der Welt zum fünften Mal. Dabei gilt es, die traditionelle Skirunde rund um das Omeshorn über Lech, Zürs und Zug so schnell wie möglich zu befahren.

    weiserring

    2006 fand das Skirennen zum ersten Mal statt. Olympiasieger Patrick Ortlieb gewann damals als Rennpate und stellte den immer noch aktuellen Streckenrekord auf. Mit der Zeit steigerte sich die Beliebtheit des Events immer mehr: Für das Rennen 2010 waren die tausend Startplätze in einer Rekordzeit von 2 Stunden und 15 Minuten vergeben.

    Noch 10 Tage haben die mutigen Rennläufer Zeit, sich auf das längste Skirennen der Welt vorzubereiten. Derzeit herrschen sehr gute Schneebedingungen am Arlberg, so dass einem spannenden Wettkampftag nichts mehr im Wege steht. Bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter auch mitspielt. Auf feratel.com finden Sie täglich aktuelle Informationen über das Wetter am Arlberg.

    Video Weißer Ring in Lech und Zürs am Arlberg

    YouTube Preview Image
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de